Im Gedenken an Harry Zingel (✟ 12. August 2009) ..... Alle Dokumente stehen ab sofort zum freien Download zur Verfügung (Redaktionsstand: letzte BWL CD 8/2009) .... Finanziert wird das Projekt via Google AdSense ... Achtung: Es erfolgt keine Aktualisierung der Inhalte ... Es besteht kein Recht auf Support in jeglicher Hinsicht ... Ich wünsche euch trotz alledem viel Erfolg mit der neuen alten BWL CD!!!

Der kostenlose Newsletter
der BWL CD
© Harry Zingel 2001-2009
BWL Mehr wissen,
mehr können,
mehr sein!
Startseite | Copyright | Rechtschreibung | Link mich! | Datenschutz | Impressum

Leserzuschrift vom 11.04.2005

zu "Tractatus Oeco-Politicus" und der "Liste mit Anlagen, die ab 2005 der Energierationierung unterliegen"

Absender: Günter Bretschneider

Immer wieder haben wir an dieser Stelle die Auffassung vertreten, daß der durch das Protokoll von Kyoto ab Anfang 2005 eingeführte Emissionshandel als Prämie zum Export von Arbeitsplätzen wirkt. Viele der in der Rationierungsliste genannten Anlagen sind tatsächlich inzwischen geschlossen worden, oft unter irgendeinem Vorwand, meist aber tatsachlich, weil mit "Klimascheinen" mehr verdient werden kann als mit dem Verkauf mategrieller Güter. G. Bretschneider beschreibt das sehr anschaulich:

Hallo Herr Zingel,
zu Beginn meiner Mail möchte ich Ihnen für die sehr informativen Seiten im BWL Boten danken. Auch Ihren .pdf-Beitrag zum Öko-Faschismus faßte das in Worte, was man schon seit langem im Gefühl hat.
Heute las ich auf der Seite: "Liste mit Anlagen, die ab 2005 der Energierationierung unterliegen" den folgenden Eintrag:
2278 - HBE Holzverbrennung Brand-Erbisdorf GmbH - 09618 Brand-Erbisdorf - Berthelsdorfer Straße - Holzfeuerungsanlage
Diese gibt es sein Ende vorigem Jahres nicht mehr. Angeblich konnte der Betreiber die "Wartungskosten" nicht mehr aufbringen. Weiterdenkend auf den nun gültigen Zertifikatshandel, zog er es sicher vor, das Geschäft aufzugeben.
2298 - NARVA Lichtquellen GmbH+Co.KG - 09618 Brand-Erbisdorf - Erzstraße 22, PF 2/11 - Glaswerk
...ist zwar kein Glaswerk, sondern stellt Leuchtstofflampen her, und zwar schon seit über 50 Jahren, doch nun scheint sich auch dort das Ende anzubahnen. Die Belegschaft wurde Jährlich reduziert und die Produktion schrittweise nach China, Tschechische Republik oder Polen verlagert. Selbst Produktionswerkzeuge werden schon in China gebaut und nicht in dem 50 Meter weiter gelegenen Werkzeugbau, der bisher diese Arbeiten durchgeführt hat.
Das Press- und Schmiedewerk hier in Brand-Erbisdorf ist auch schon voriges Jahr in Konkurs gegangen. Dies ist sicher für den Unternehmer das Sicherste, um diesen kommenden Wahnsinn zu entgehen. Und unser kleines Familienunternehmen muß dieses Jahr auch seine Arbeit einstellen. Immerhin haben sich unsere Großkunden auch nach Rumänien, Bulgarien und Ungarn verabschiedet. In der Zeitung liest man ja auch schon von Plänen der zusätzlichen Waldaufforstung um Freiberg herum. Da sollen ehemalige Wohngebiete "rückgebaut" werden um dann als Wald wieder zu entstehen - als Wohnraum für Eichhörnchen.
[...] Freundliche Grüße für den Tag von Ihren Leser Günter Bretschneiderf

Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers des BWL-Boten wieder und werden nur mit Absender- bzw. Verfasserangabe veröffentlicht. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung oder ungekürzte Veröffentlichung einer Leserzuschrift.

Anmerkung des BWL-Boten: die Liste mit Anlagen, die ab 2005 der Energierationierung unterliegen, gibt den Planungsstand vom Herbst 2004 wieder. Wir werden diese Liste nicht aktualisieren, so daß jeder prüfen kann, ob es die darin genannten Einrichtungen noch gibt - und ggfs. Leserbriefe schreiben kann. An den BWL-Boten, oder vielleicht auch an die Politiker, die sich der Ausübung struktureller Gewalt schuldig machen.

Hrsg. & v.i.S.d.P.: Harry Zingel 2005; Erlgarten 8, 99091 Erfurt, Tel. 0172-3642082, 0361-2606029, Fax 0361-2118928


© Harry Zingel 2001-2008
Im Gedenken an Harry Zingel, ✟ 12. August 2009
Zurück zur Hauptseite: http://www.bwl-bote.de