Im Gedenken an Harry Zingel (✟ 12. August 2009) ..... Alle Dokumente stehen ab sofort zum freien Download zur Verfügung (Redaktionsstand: letzte BWL CD 8/2009) .... Finanziert wird das Projekt via Google AdSense ... Achtung: Es erfolgt keine Aktualisierung der Inhalte ... Es besteht kein Recht auf Support in jeglicher Hinsicht ... Ich wünsche euch trotz alledem viel Erfolg mit der neuen alten BWL CD!!!

Der kostenlose Newsletter
der BWL CD
© Harry Zingel 2001-2009
BWL Mehr wissen,
mehr können,
mehr sein!
Startseite | Copyright | Rechtschreibung | Link mich! | Datenschutz | Impressum

Technischer Betriebswirt: Nachlese zur Amortisationsrechnung

In den vorigen drei Beiträgen (Teil 1, Teil 2 und Teil 3) haben wir uns mit den Grundlagen der Amortisationsrechnung befaßt. Wir haben demonstriert, warum eine Kostenvergleichsrechnung nicht als Grundlage der Amortisationsrechnung taugt, wie man die zahlungsgleichen Größen aus den Daten der Kostenartenrechnung ableitet und damit eine statische Amortisationsrechnugn durchführt. Und wir haben gezeigt, daß eine Dynamisierung der Amortisationsrechnung zur Kapitalwertrechnung führt – wo die Aussage des Verfahrens plötzlich eine ganz andere werden kann.

Diese Sache hatte einen heftigen Feedback besonders aus dem Bereich der IHK-Lehrgänge. Dort schlagen sich nämlich insbesondere Teilnehmer von Lehrgängen wie "Geprüfter Betriebswirt" und "Geprüfter Technischer Betriebswirt" oft mit solchen Rechenverfahren herum. Daß die Kammerliteratur hier wenig hilfreich ist, haben die meisten Kunden der Kammern schon festgestellt. Daß sie praktisch keine Betreuung von ihren Kammern oder Bildungsträgern erhalten, ist ebenfalls ein bekanntes Problem – zumal immer mehr unseriöse Geschäftemacher für das Rechnungswesen nur ganz wenige Tage Unterricht einplanen. Es wundert nicht, daß Teilnehmer solcher Turbo-Kurse in ihren Projektarbeiten die haarigsten Fehler machen.

Infolge von vielen teilweise geradezu verzweifelten Anfragen von Teilnehmern solcher Kurzkurse veröffentliche ich nachfolgend eine kleine Aufgabensammlung zur Amortisationsrechnung. Die Lösungen folgen jeweils hinter den Aufgaben und enthalten ausführliche Begründungen. Die häufigsten Fehler werden dargestellt. Inhaltlich geht diese Aufgabensammlung über die Beiträge der letzten Tage hinaus. Die Verwendung in Lehrveranstaltungen ist ausdrücklich erwünscht, denn wir bieten ja schon immer, was in vielen Lehrveranstaltungen fehlt:

In einem separaten Fenster öffnen | Durch einen Rechtsklick Herunterladen.

Links zum Thema: Technischer Betriebswirt: Statische und dynamische Maschinenersatzrechnung (Teil 1 von 3) | Technischer Betriebswirt: Statische und dynamische Maschinenersatzrechnung (Teil 2 von 3) | Technischer Betriebswirt: Statische und dynamische Maschinenersatzrechnung (Teil 3 von 3) | Industrie- und Handelskammern: wenig Betreuung bei Studien- und Projektarbeiten | Rechnungswesen in zwei Tagen: der Turbo-Lift zum Erfolg? | Geprüfter Technischer Betriebswirt: Beispiel für eine mit »ungenügend« bewertete Projektarbeit | Unausrottbare Fehler: Wie fehlerhafte Gewinndefinitionen zu undurchdachten Praktikerlösungen werden | Amortisationsrechnung: wenn die Kröten springen... | Mindestrentabilität und die Grundlagen der Zinstheorie (interne Links) PESTEL analysis of the macro-environment (externer Link)

Literatur:
Zingel, Harry, "Investitionsrechnung", Weinheim 2009, ISBN 978-3-527-50468-8, Amazon.de | BOL | Buch.de.
Zingel, Harry, "Kosten- und Leistungsrechnung", Weinheim 2008, ISBN 978-3-527-50388-9, Amazon.de | BOL | Buch.de.

Hinweise auf relevante Inhalte der BWL CD: [Lexikon]: "Investitionsrechnungsverfahren", "Kalkulatorische Abschreibung", "Kalkulatorische Kosten", "Kalkulatorische Zinsen", "Kapitalbindung, durchschnittliche", "Kosten", "Zinskosten". [Manuskripte]: "Finanzierung Skript.pdf", "Formelsammlung der BWL.pdf", "Investition Finanzierung.pdf", "Investition Skript.pdf". [Excel]: "Kostenartenrechner.xls", "Kostenvergleich Gewinnvergleich.xls", "Kritische Leistung.xls", "Maschinenrechnung.xls", "Maschinenvergleichsrechner.xls".
Diese Hinweise beziehen sich auf die zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Artikels aktuelle Version der BWL CD. Nicht alle Inhalte und nicht alle Stichworte sind in älteren Fassungen enthalten. Den tagesaktuellen Stand ersehen Sie aus dem Inhaltsverzeichnis oder dem thematischen Verzeichnis.


© Harry Zingel 2001-2008
Im Gedenken an Harry Zingel, ✟ 12. August 2009
Zurück zur Hauptseite: http://www.bwl-bote.de