Im Gedenken an Harry Zingel (✟ 12. August 2009) ..... Alle Dokumente stehen ab sofort zum freien Download zur Verfügung (Redaktionsstand: letzte BWL CD 8/2009) .... Finanziert wird das Projekt via Google AdSense ... Achtung: Es erfolgt keine Aktualisierung der Inhalte ... Es besteht kein Recht auf Support in jeglicher Hinsicht ... Ich wünsche euch trotz alledem viel Erfolg mit der neuen alten BWL CD!!!

Der kostenlose Newsletter
der BWL CD
© Harry Zingel 2001-2009
BWL Mehr wissen,
mehr können,
mehr sein!
Startseite | Copyright | Rechtschreibung | Link mich! | Datenschutz | Impressum

Grundlagen der allgemeinen Betriebswirtschaft:
Elementare Übersicht zur Produktionsfaktortheorie

Produktionsfaktor ist alles, was der betrieblichen Leistungserstellung dient. Der Betrieb ist der Ort der Kombination von Produktionsfaktoren. Durch diesen Prozeß werden aus theoretisch (potentiell) nützlichen Gütern, die die Natur bereitstellt, tatsächlich (konkret) nützliche Produkte. Wirtschaft ist der Prozeß des Austausches solcher konkret nützlicher Güter. Diese Lehrfolie enthält die wichtigsten Grundlagen und kann als Handout in Lehrveranstaltungen verwendet werden:

Artikel als MP3 anhören, gesprochen vom Autor:
play button

Bedeutsam hierbei ist, daß man nicht mehr die drei Faktoren Boden, Kapital und Arbeit unterscheidet, sondern daß Information als – heute vermutlich wichtigster – Produktionsfaktor hinzugekommen ist. Die Übersicht enthält die wichtigsten Stichworte, die Klausur- und Prüfungsteilnehmer mit dem Faktorbegriff assoziieren sollten.

In einem separaten Fenster öffnen | Durch einen Rechtsklick Herunterladen.

Gesamtwirtschaftlich und betriebswirtschaftlich ist der Faktorbegriff die Grundlage für das Wertkettenkonzept, denn die Wertkette reicht von der Natur zum Menschen und besteht eben in der wiederholten Kombination von Produktionsfaktoren. Innerbetrieblich ist das dem Faktorbegriff zugeordnete Konzept der Kostenbegriff, denn Kosten sind Faktorbewertungen. Das begründet, warum die Kostenrechnung von so elementarer Wichtigkeit ist, denn sie dient letztendlich der Optimierung des betrieblichen Faktoreinsatzes und damit indirekt der gesellschaftlichen Wohlfahrt.

Links zum Thema: Lehrfolien: Güter, Produkte und die Wertkette | Rechnungswesen: warum die Kostenrechnung so altmodisch ist (interne Linke)

Hinweise auf relevante Inhalte der BWL CD: [Lexikon]: "Kosten", "Produktionsfaktor". [Manuskripte]: "Allgemeine BWL.pdf".
Diese Hinweise beziehen sich auf die zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Artikels aktuelle Version der BWL CD. Nicht alle Inhalte und nicht alle Stichworte sind in älteren Fassungen enthalten. Den tagesaktuellen Stand ersehen Sie aus dem Inhaltsverzeichnis oder dem thematischen Verzeichnis.


© Harry Zingel 2001-2008
Im Gedenken an Harry Zingel, ✟ 12. August 2009
Zurück zur Hauptseite: http://www.bwl-bote.de